3D-Druck

Konstruktion

Die Konstruktion der Bauteile erfolgt über ein CAD-Programm.

Danach findet die Umwandlung in eine STL-Datei statt.

Bei eigener Konstruktion können entweder CAD-Austauschformate (z.B. STEP-Dateien) oder direkt STL-Dateien (nicht editierbar) für den Druckauftrag verarbeitet werden.

Slicing

Einlesen der STL-Dateien in den Slicer.

Ggf. Stützstrukturen einfügen und Größenkorrekturen durchführen (wichtig bei Gewinden, damit diese maßhaltig sind).

Druckparameter festlegen: Temperaturen (Bett, Nose), Geschwindigkeiten, Layerhöhen, Brim, uvm. Je nach Auswahl der Parameter kann die Druckdauer erheblich variieren.

Materialauswahl je nach Einsatzgebiet: z.B. Temperatur- und Öl-Beständigkeit, Flexibilität.

Kalkulation der Druckdauer und Materialverbrauch um ein Angebot erstellen zu können.

Druck und Fertigstellung

Auswahl des Druckers nach Größe und Material.

Überwachung und ggf. Anpassund der Parameter während des Drucks.

Bei mehrfarbigem Druck werden Filamentwechsel durchgeführt.

Verifizieren und Validieren der gedruckten Bauteile.

Praxistest, wenn möglich.

Z.B. bei ABS Finishen mit Aceton oder Schleifen der Oberfläche. Einbringen von Bohrungen, überprüfen der Gängigkeit von Gewinden, etc.